Skip to main content

Der oft umfragte G Sync Monitor. Was kann der eigentlich?

G Sync Monitor – Welchen Vorteil bringt ein Gaming Monitor mit G-Sync wirklich und ist es der Preis überhaupt wert Dies und mehr erfahrt Ihr in diesem Artikel.

 

Was ist ein G Sync Monitor ?

Was ist G Sync überhaupt? Ein G Sync Monitor ist generell gesagt ein Gaming Monitor, welcher mit der G Sync Technologie von Nvidia arbeitet, um die Bildqualität vor allem für Spieler zu verbessern. Diese Technik ist mehr oder weniger ein Konkurrenzprodukt von AMD, welche die Freesync-Technologie entwickelt hat.

 

Was bringt die G Sync Technologie?

Mit dieser, in Eurem G Sync Monitor verbauten Technologie, wird Euer Spiel viel geschmeidiger / smoother dargestellt. Dies ist selbst dann der Fall, wenn Eure Hardware bei Spielen nicht in der Lage ist, über die flüssigen 60 FPS zu kommen.

Des Weiteren verringert / verhindert Euer G Sync Monitor „abgehackte“ Bilder (welche auch unter dem Namen „Tearing“ bekannt sind), verzögerte Eingaben (Input Lag) und eine ruckelnde Darstellung (auch unter Stuttering bekannt).

Im Zusammenspiel mit einem 144Hz Monitor hat man dadurch den großen Vorteil, dass die Bildqualität bei hohen und niedrigen FPS einfach großartig ist. Solltet Ihr keinen Monitor mit GSync haben, werdet Ihr merken, dass die Qualität im niedrigen FPS Bereich (von z.B. 40) eine reine Quälerei ist. Dadurch würdet Ihr ggf. die Grafikeinstellungen des Spieles herunterdrehen, damit Ihr wieder über die 60-FPS-Grenze kommt.

Durch die GSync Unterstützung habt Ihr den Vorteil, dass Ihr nicht auf die hohen Grafikeinstellungen verzichten müsst.

 

Hier ein paar 144Hz Bildschirme mit G-Sync Unterstützung:

Asus ROG PG278Q

829,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dell S2716DG

609,00 € 664,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
AOC G2460PG

ab 395,00 € 519,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Wie funktioniert G Sync?

Generell funktioniert es so, dass der G Sync Monitor mit Eurer Grafikkarte synchronisiert wird und diese Hand in Hand zusammenarbeiten. Die Gaming Monitore werden so gesehen zu Bildschirmen mit einer VRR ( Variable Refresh Rate ). Dabei gibt dann die GPU die Refreshrate des Gaming Monitors vor bzw. kontrolliert diese. Jedes mal wenn ein Bild fertig gerendert wurde, wird dieses zusammen mit einem „Refresh-Befehl“ an den G Sync Monitor gesendet.

Dadurch entstehen keine Wartezeiten zwischen dem nächsten Bild und dem nächsten Refresh, welcher bis zu 15ms dauern könnte.

 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um es nutzen zu können?

Um G-Sync nutzen zu können, benötigt Ihr einen Monitor und eine Grafikkarte, welche beide diese Technologie unterstützt. Des Weiteren ist die Kabelwahl wichtig. Dies muss ein DisplayPort sein, da andere Kabel die G Sync Technologie nicht unterstützen können.
Eine Liste aller unterstützen Nvidia Grafikkarten findet Ihr auf der Offiziellen Website.

 

Auswirkungen / Bedeutungen der G Sync und Freesync Technologien

In der Theorie haben diese Technologien nicht nur Auswirkungen auf den Spieler selbst, sondern auch auf die Industrie. Dadurch, dass geringe Frameraten ( wie z.B. 40 FPS ) sehr flüssig für den Gamer aussehen, sind theoretisch auch geringere Hardwareanforderungen vonnöten.

Würden Konsolen ebenfalls mit dieser Technologie ausgestattet werden, müssten diese ebenfalls nicht mehr die 60-FPS-Grenze erreichen und könnten mit weniger Hardware ein besseres, ruckelfreies Bild wiedergeben. Dadurch könnten Gaming Konsolen eventuell sogar günstiger bzw. preiswerter werden, wobei neben der neuen Konsole ebenfalls ein entsprechender G Sync Monitor / G Sync Fernseher angeschafft werden müsste.

Ob sich diese Technologie letztendlich überall durchsetzt und es auch unter anderem in die Wohnzimmer schafft, bleibt fraglich. Aber sollte dies der Fall sein, könnte es schon bald eine kleine neue Revolution des Gamings geben.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*